Susanne Heimel ist akademisch ausgebildete Restauratorin im Bereich Objektrestaurierung und Konservierung von archäologischen Bodenfunden.


Verleihung des Diploms im Juli 2013 durch die Universität für angewandte Kunst Wien.



                                                                Aktuelle Referenzen

 

Verbund Oberösterreichischer Museen

(Durchführung von Sammlungsscans und Depotbegehungen
in Regionalmuseen, Vortragstätigkeit seit 2016)

http://www.ooemuseumsverbund.at/verbund/fachinformationen/konservierung 

Kunstreferat der Diözese Linz
(Restaurierungsarbeiten 2016)

 

Oberösterreichisches Landesmuseum

(Restauratorische Mitbetreuung der archäologischen Abteilungen seit 2015)
http://www.pfahlbauten.at/blog

 

Österreichisches Archäologisches Institut

(Konservatorische Betreuung der Grabung in Ephesos/Türkei 2013/2014)

 

Verein Arbeitskreis Falkenberg

(Konservierung von Funden aus den Hügelgräbern in Strettweg, 2014)
 

Römermuseum Wallsee

(Konservierung von Fundmaterial, 2013)

 

Verein Museen am Donaulimes

(Vortragstätigkeit, 2013)

                                                                            Praktika

Naturhistorisches Museum, Wien

(Keramikrestaurierung, 2014)

 

Landesmuseum Joanneum, Graz

(Keramikrestaurierung, 2013)

 

Acta KonserveringsCentrum AB, Stockholm

(Bodenfundkonservierung, Restaurierung von lithurgischen Objekten, 2012)

 

Lund University Historical Museum, Lund

(Bodenfund- und Nassholzkonservierung, 2012)

 

Swedish National Heritage Board, Visby

(Bodenfundkonservierung, 2012)

 

Weltmuseum, Wien

(Restaurierung von ethnologischen Objekten, 2010)

 

Heeresgeschichtliches Museum, Wien

(Restaurierung von Waffen, Metallverarbeitung, 2009)