Angenommen werden vorwiegend bewegliche Objekte mit dem Materialschwerpunkt auf Metall, aber auch Kompositobjekte, denen kein eindeutiges Material zuzuordnen ist (z.B. Krippenfiguren, Stücke aus volkskundlichen Sammlungen, etc.).

 


Leistungsumfang:

  • Zustandserfassung des Objekts und Ermittlung von Schadensursachen
  • Konservierung (Reinigung, Festigung, Stabilisierung, präventive Maßnahmen)
  • Restaurierung (Freilegung, Ergänzungen, Retuschen)
  • Materialanalysen (mitunter durch Inanspruchnahme von Dienstleistungen Dritter)
  • Analyse der Herstellungstechnik/technologische Rekonstruktion
  • Erstellung von Aufbewahrungs- und Wartungskonzepten
  • Fotodokumentation und schriftlicher Bericht